Pflegehinweise

Um sich lange an den schönen und wertvollen Schmuckstücken von SILBERMOOS zu erfreuen, haben wir für Sie einige Tipps zur Pflege, Reinigung und Aufbewahrung zusammengetragen.


Pflege

Schmuck sollte nicht beim Sport, beim Duschen und Baden, in der Sauna, bei Haus- und Gartenarbeiten oder beim Schlafen getragen werden. Schweiß, Chlor- und Salzwasser können die Oberfläche Ihres Schmucks schädigen. Vermeiden Sie daher möglichst jeden Kontakt.

Auch Parfüm, Haarspray oder andere Kosmetika können Ihren Schmuck schädigen. Ziehen Sie daher Ihren Schmuck erst an, wenn Sie Ihr Stylingprogramm hinter sich haben.

Vermeiden Sie bei Perlenschmuck den Kontakt mit Kosmetika aller Art sowie Essig, Chlor, Ammoniak, Parfüm oder Lösungsmittel.


Reinigung


Reinigen Sie Ihren Schmuck regelmäßig im lauwarmen Wasser und trocknen Sie ihn anschließend sorgfältig mit einem weichen Tuch ab.

Seifen-, Creme- und Makeup-Rückstände lassen sich durch ein Ultraschallgerät beseitigen. Das Ultraschallgerät bitte nur bei Schmuckstücken ohne Stein und nur mit Wasser in Kombination mit einem Neutralreiniger verwenden.

Silberschmuckstücke mit polierter Oberfläche reinigen Sie mit einem handelsüblichen Reinigungsbad oder einem Silberputztuch.

Silberschmuckstücke mit mattierter Oberflächen reinigen Sie mit der rauen Seite eines Putzschwamms. Wichtig: Immer in Richtung der Struktur bürsten.

Silberschmuckstücke mit Steinbesatz reinigen Sie nur im lauwarmen Wasser.

Silberschmuckstücke ohne Steinbesatz können im Salzbad gereinigt werden. Füllen Sie hierzu eine Plastikschüssel mit 1 Liter heißem Wasser und geben Sie 200g Salz hinzu. Ist das Salz vollständig aufgelöst, legen Sie Ihren Silberschmuck auf ein Stück Alufolie in das Salzwasser. Warten Sie nun so lange, bis alle Verfärbungen gelöst sind. Anschließend gründlich unter kaltem Wasser abspülen und abtrocknen. Gegebenenfalls auch mit einem weichen Tuch polieren.

Geschwärzte Schmuckstücke bitte nicht im Silbertauchbad reinigen oder mit einem Silbertuch polieren, da sonst die Schwärzung verloren geht.

Bei Leder-, Satin- und Gummibändern dürfen nur die Silberteile mit einem Silbertuch gereinigt werden. Leder- und Seidenbänder bitte nicht in ein Silbertauchbad geben oder per Ultraschall reinigen.


Aufbewahrung


Silberschmuck oxidiert an der Luft und verfärbt sich im Laufe der Zeit. Bewahren Sie daher ihren Silberschmuck am besten luftdicht und dunkel auf. Durch Zugabe von einem Stück Alufolie lässt sich das Verfärben zusätzlich verhindern.

Zum Schutz vor Kratzern sollten einzelne Schmuckstücke jeweils in separaten Schmuckschatullen aufbewahrt werden. 

Perlenschmuck bewahren Sie am besten jeweils einzeln in einem dunklen und trockenen Stoffbeutel, getrennt von anderen Schmuckstücken.


Service

Sollten Sie sich nicht sicher sein, wie Sie Ihren Silberschmuck am besten reinigen, dann bringen Sie ihn zum Juwelier oder kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne. Sie können uns auch Ihre SILBERMOOS-Schmuckstücke zuschicken und wir übernehmen für Sie die Reinigung. Es fallen für Sie dabei nur die Transportkosten für den Hin- und Rückversand an. Die Reinigung selbst bleibt völlig kostenfrei!

Nach oben